Christian Teppe (Jg. 1972) Nach Wehrdienst (PzAufkl) studierte er Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg und begann bereits im Studium in einer Anwalts- und Notariatskanzlei juristisch zu arbeiten. Das Referendariat führte ihn u.a. an ein Amtsgericht, eine Staatsanwaltschaft und in eine Landtagsfraktion sowie eine Kommunalverwaltung in Niedersachsen. Mit dem Zweiten Staatsexamen gründete er seine Rechtsanwaltskanzlei, die seit Jahren mit angestellten Anwälten Büros in Hamburg, Uelzen und Winsen/Luhe betreibt. Seit 2009 führt Christian Teppe als einer der ersten in Deutschland den Titel „Fachanwalt für Agrarrecht“. Als solcher ist er Mitglied im Deutschen Jagdrechtstag, der Deutschen Gesellschaft für Agrarrecht und dem Hauptverband der Landwirtschaftlichen Buchstellen und Sachverständigen. Neben seiner beruflichen Tätigkeit ist er politisch engagiert, war stellv. Bürgermeister und Fraktionsvorsitzender; heute berät er in Fachausschüssen auf Landes- und Bundesebene Vorstand und Fraktion der FDP. Christian Teppe ist verheiratet mit einer Juristin und Inhaberin eines landwirtschaftlichen Betriebes und Vater dreier Kinder.
Seit 1995 ist er Jäger; er schreibt Fachbeiträge für die Jagdzeitschriften des Deutschen Landwirtschaftsverlages, verantwortet die Gesamtbearbeitung des Standardwerkes Krebs: „Vor- und nach der Jägerprüfung“ und ist regelmäßig im Radio und im Podcast „Teppe und Schwenen op Jagd“ zu hören.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christian Teppe